Indian Motorcycle

Indian Motorcycle und Wheels &Waves beauftragen ausgewählte Customizer mit dem Design einer Indian Chief zur Verlosung

Per Publikums- und „Super Voters“-Experten-Wahl wird entschieden, welcher Entwurf umgesetzt wird. Abgegebene Stimmen nehmen an der Verlosung des realisierten Umbaus teil.

Indian Motorcycle hat in Zusammenarbeit mit Wheels & Waves vier europäische Customizer beauftragt, ihre Vision für eine Indian Chief zu entwerfen. Von der Vergangenheit inspiriert, in der Gegenwart verankert und mit Blick in die Zukunft. Nur einer dieser einzigartigen Entwürfe wird auf Basis einer öffentlichen Abstimmung und eines Gremiums von “Super Votern” realisiert. Dieses Bike wir eine(r) der Teilnehmer/innen, der/die für ein Lieblingsdesign gestimmt hat, als glückliche(r) Gewinner/in mit nach Hause nehmen. Übergeben wird das Bike beim Wheels & Waves in Südfrankreich. Ein VIP-Trip zu der Veranstaltung ist ebenfalls Teil des Gewinns.

Die neue Indian Chief ist die perfekte Mischung aus Alt und Neu, ergänzt mit moderner Technologie, Leistung und ohne Kompromisse. Mit ihrer klassischen, kompakten Form und dem einfachen Stahlrahmen hatte das Designteam der Chief konsequent die Wünsche von Customizern im Blick. Das macht sie zur perfekten Basis, um individuelle Bikes entstehen zu lassen.

Um diese Qualitäten hervorzuheben und ihre langjährige Partnerschaft zu feiern, haben sich Indian Motorcycle und Wheels & Waves erneut zusammengetan und Szenegrößen zusammengetrommelt, die für den/die glückliche(n) Gewinner(in) eine einzigartige Indian Chief entstehen lassen werden.

Das Gewinner-Design wird durch die Summe der Punkte bestimmt, die bei der Abstimmung vergeben werden.

Für jedes Design werden Punkte vergeben, die sich aus den Ergebnissen der öffentlichen Abstimmung und dem Ranking der Super Voters ergeben. Gewonnen hat das Design mit der höchsten Gesamtpunktzahl.

Öffentliche AbstimmungSuper Voters Rangliste
Platz 1 = 4 Punkte Platz 2 = 3 Punkte Platz 3 = 2 Punkte Platz 4 = 1 PunktePlatz 1 = 4 Punkte Platz 2 = 3 Punkte Platz 3 = 2 Punkte Platz 4 = 1 Punkte

Die Abstimmung findet online zwischen dem 17. Dezember und dem 18. Februar statt. Wer seine Stimme abgibt, nimmt an einer Verlosung teil und hat damit die Chance auf die Indian Chief im Gewinner-Design.

Weitere Informationen und alle Teilnahmebedingungen unter:

imc-x-ww.indianmotorcycle.media

Die Customizer

BAAK – Nachdem er lange als Optiker gearbeitet hatte, konzentrierte sich Rémi im Jahr 2012 auf seine Leidenschaft und wurde mit der Gründung von BAAK Motocyclettes zum Trendsetter. Als Autodidakt leitet er BAAK und jedes Umbauprojekt. Heute bietet das Unternehmen Teile für Autos und Motorräder, maßgeschneiderte Lösungen, Adventures sowie eine Bekleidungskollektion.

LUCKY CAT GARAGE – Lucky Cat Garage ist vor allem die Liebesgeschichte von Laurence und Sébastien, die die gleiche Leidenschaft für Motorräder, Handwerk und dekorative Kunst teilen. Sie sind immer kreativ und zögern nie, innovative Projekte mit einer Prise Humor und viel Liebe zum Detail zu umzusetzen. Die beiden lieben den Wettbewerb, im Rahmen der von ihnen organisierten Sultans of Sprint Challenge messen sie sich mit anderen auf ihren Sprintbikes.

MYSTIC MECHANIC – François Crèche, Absolvent der Brassart-Schule, begann seine Karriere in Paris, wo er in einer Werbeagentur arbeitete. Im Jahr 2001 gründete er seine eigene Design-Werkstatt, die sich auf Merchandising, Verlagswesen und Verpackungen spezialisierte, und baute sie 2009 aus, um sich der Markengestaltung zu widmen. Zur gleichen Zeit entdeckte François die Welt der amerikanischen Motorräder, darunter Indian Motorcycle. 2018 beschloss er, eine Werkstatt in Südfrankreich zu gründen. Mystic Mechanic widmet sich ausschließlich seinen beiden Leidenschaften: dem Design und den Motorrädern.

TANK MACHINE – Tank Machine ist eine Werkstatt im Pariser Umland, die 2015 von Clément Molina gegründet wurde und sich auf Motorraddesign, Customization und die Entwicklung von Plug & Play Kits spezialisiert hat. Die Werkstatt hatte schon immer eine besondere Verbindung zur Marke Indian Motorcycle und zu Wheels & Waves, weshalb sich das Team von Tank Machine heute mit Antonin Bazin von der Agentur “RiseDesign.fr” zusammenschließt, um ihre “Board Culture” zusammenzuführen.

Das „Super Voter“ Gremium

Ola Stenegärd – Auf dem Familienbauernhof in Schweden war Ola von klein auf von Choppern und Hot Rods umgeben. Schnell Teil der etablierten schwedischen Chopper- und Custom-Szene, hat er schon viele weltberühmte Customs erschaffen. Anfangs baute er seine eigenen Fahrräder und die der Kinder aus der Umgebung um, im Alter von 15 Jahren dann das erste Chopper-Moped, mit dem er direkt eine Bikeshow gewann. Mit 20 brach er zum Roadtrip durch Amerika auf, um tiefer in die Szene einzutauchen und Teile zu sammeln. Sein angeborenes Gespür für Linien und Proportionen hat Ola durch intensive Studien und die Wertschätzung für all die Konstrukteure und Designer auf der ganzen Welt geschärft. Mit einem Master in Angewandter Kunst (Industriedesign) begann sein Arbeitsleben als Designer im Automobilbereich. Doch Olas Bestimmung sind Motorräder und so kam er 2001 während der Gilroy-Jahre zu Indian Motorcycle. Nachdem er weitergezogen war, um in der Branche Erfahrung zu sammeln, kehrte Ola 2018 als Director Industrial Design zu Indian Motorcycle zurück. Ihm wurde die Ehre zuteil, das Team zu leiten, das die ikonische Indian Chief zu ihrem 100-jährigen Bestehen neu gestalten sollte.

Roland Sands – aus Long Beach, Kalifornien, erhielt sein erstes Dirtbike im Alter von 5.

Seine Liebe zum schnellen Fahren auf zwei Rädern führte dazu, dass er 10 Jahre im professionellen Rennsport verbrachte, wo er mehrere Streckenrekorde aufstellte und 1998 American Motorcyclist Association 250GP Champion wurde. Roland tauschte seine Rennkombi gegen Hammer, Bleistift und Computerdesign ein, um Motorräder und Customparts zu bauen. 2005 gründete er Roland Sands Design. Er spielte eine entscheidende Rolle bei dem Trend zu High-Performance-Custom-Bikes. Seine Designs wurden im Laufe der Jahre mit vielen Preisen ausgezeichnet und tauchten in über 500 Zeitschriftenartikeln weltweit und auf über 100 Zeitschriftencovern auf. Sands hat in vielen Fernsehsendungen mitgespielt, darunter Nitro Circus, Chopper Nation, Biker Build-Off, American Thunder und viele andere.

Paul d’Orleans – ist ein weltweit anerkannter Experte für Motorradgeschichte und -kultur. Im Oktober 2006 gründete er The Vintagent als Blog, weil er eine neue Möglichkeit suchte, Bilder und Ideen zu nutzen. Die unmittelbare Popularität von The Vintagent führte dazu, dass er 2009 eine 25-jährige Karriere als Spezialist für dekorative Farben aufgab, um sich einer neuen Karriere als Autor, Fotograf und Filmemacher zu widmen – Fokus Motorräder. Als Schriftsteller ist Paul Autor von vier Büchern, Herausgeber von vier weiteren und hat für Dutzende von Magazinen auf der ganzen Welt geschrieben, u. a. als Redakteur für Custom & Style bei der Zeitschrift Cycle World, als Chefredakteur für die Zeitschrift At Large, als monatlicher Kolumnist für Classic Bike Guide und als regelmäßiger Autor für so unterschiedliche Printmedien wie Men’s File und The Automobile. Paul ist regelmäßiger Juror/Moderator bei großen Veranstaltungen wie dem Concorso di Villa d’Este, dem Quail Motorcycle Gathering und den Las Vegas Antique Motorcycle Auctions, die jeden Januar für Mecum Auctions auf NBCSN TV stattfinden.

Michael Lichter – Michael ist ein Werbe-Fotograf mit Sitz in Boulder, Colorado, der sich auf Motorradfotografie spezialisiert hat. Seit er 1977 feststellte, dass er als Fotograf besser ist, als als Schlagzeuger und seine BeBop-Band verließ, hält er die Motorräder, die Menschen und das Lebensgefühl fest. 1979 wurde seine Arbeit von Easyriders veröffentlicht, und in den folgenden Jahren führten ihn seine Aufträge mehrmals um den ganzen Globus.  Er hat die Besten der Branche fotografiert, seine Arbeiten wurden in mehr als tausend Magazinen auf der ganzen Welt veröffentlicht und sein Name steht auf dem Cover von 11 Bildbänden. Michael fotografiert weiterhin redaktionell und für kommerzielle Kunden und stellt seine Archivabzüge in limitierter Auflage in Galerien in den USA und im Ausland aus.

Tadashi Kono – Tadashi verfasst seit über 20 Jahren als Freiberufler Berichte über Motorräder, sowohl für Zeitschriften als auch für digitale Medien. Vor mehr als 25 Jahren trat Tadashi in die Redaktion eines Motorradmagazins ein, das sich auf Oldtimer und Custom-Motorräder konzentrierte. In einem Redaktionsbüro, dessen Regale voller alter Motorrad-Bücher und -Fotografien war und durch erfahrene Kollegen erwarb Tadashi über Jahre akribisch alles an Wissen und Können, das ihn heute auszeichnet und Fundament seines internationalen Renommees als Fotograf, Grafikdesigner und Autor ist. Im Jahr 2015 begann Tadashi zudem, über Custom-Motorcycle-Events wie Wheels & Waves, Glemseck 101, Bike Shed London, Pure & Crafted, Auerberg Klassik, Throttle Roll und One Moto Show zu berichten.

Katharina Weber – Katharina Weber betrat die Motorradwelt 1996 als Trainee bei einem deutschen Verlag. Es war die Blütezeit des Customizings. Motorräder hatten fette Reifen und schwarze Lackierungen, die ersten Jahre arbeitete sie in der Redaktion von Bikers News, einem OnePercenter-Rockermagazin, harte Zeiten. 2005 wechselte sie zu CUSTOMBIKE, einem der ältesten europäischen Printmagazine für Custombikes. Es war Liebe auf den ersten Blick: Die Szene, die Bikes und die Menschen dahinter. Sie machte sofort ihren Motorradführerschein und hat bis heute ein Faible für Vintage-Bikes. Das aktuelle eigene Projekt ist ein Seventies-Zweitakter. Seit 2013 ist Katharina Chefredakteurin des Magazins. Über fünfzehn Jahre baute sie ein eigenes Netzwerk aus professionellen und privaten Schraubern, Fotografen, Autoren und Chronisten der Custom-Motorrad-Szene auf – immer mit dem Ziel, die besten Geschichten an die Leser zu bringen. Und immer mit einer Leidenschaft für handgefertigte Motorräder und Printmagazine. Nach der Pleite des alten Verlags im Jahr 2020 begannen Katharina und ein kleines Team von Enthusiasten, CUSTOMBIKE und das Partnermagazin DREAM-MACHINES völlig unabhängig und ohne große Firmen oder Sponsoren im Hintergrund zu veröffentlichen. Katharina ist die einzige Frau weltweit, die Print-Motorradmagazine im Eigenverlag herausgibt, 2022 feiert die CUSTOMBIKE ihr 30-jähriges Bestehen.

Related posts

Sébastien Loeb wird Botschafter von Indian Motorcycle

HARLPLANADM

Ola Stenegärd spricht mit Go Takamine über die Brat Style Chief

HARLPLANADM

Indian Motorcycle stellt die Produktpalette für 2022 vor.

HARLPLANADM

WorldofBikers.de verwendet lediglich essenzielle Cookies um Funktion und Performance zu gewährleisten. OK Mehr Infos

error: Content is protected !!